Veröffentlicht in Fallstudien öko-sozial verträglicher Unternehmen der T&B-Industrie

Normatives Nachhaltigkeits-Marketing bei hessnatur

Das hessnatur-Leitbild ist öffentlich auf der Website unter „Vision – design for life“ abrufbar und lautet wie folgt: „Unser Handeln ist am Leben orientiert – In unseren Materialien verschmelzen scheinbare Gegensätze miteinander: Menschlichkeit, Umweltschutz und Mode. Konsum geht nicht, ohne Verantwortung zu übernehmen. Denn wahre Schönheit kommt von Natur aus. Frei von Pestiziden und sozialer Ungerechtigkeit, eingebettet und eng vernetzt mit einer intakten, nachhaltigen Gesellschaft. Es ist unser Ziel, Zukunft zu schaffen. Schon unserer Kinder wegen.“

Das aktuelle Leitbild von hessnatur trägt Emotionalität in sich und beinhaltet gleichzeitig das Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung – doch schon 1996 definierte und aktualisierte Gründer Heinz Hess das Leitbild (etwas nüchterner) in Anlehnung an das Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung folgenderweise: „Wir fühlen uns verpflichtet, unser Unternehmen nach dem Konzept der nachhaltigen Entwicklung zu führen. Wir befriedigen die Bedürfnisse der Gegenwart, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen einzuschränken.“

Unternehmerisches Ziel soll die Sicherung der bestehenden Arbeitsplätze und die Generierung neuer Arbeitsplätze sein. Der ökonomische Erfolg muss damit einher gehen. Ein Unternehmen sollte sich nicht nur am Gewinn als Erfolgsgröße messen, sondern auch daran, wie vielen Menschen dadurch eine sinnvolle Arbeit und Wohlstand ermöglicht wird. Gewinn sei zwar Bedingung um überhaupt existieren und wachsen zu können, aber er sei nicht der einzige Zweck eines Unternehmens. hessnatur will mit seiner Art Textilien und Mode herzustellen, Vorbild für andere Unternehmen werden. Diese Vorbildfunktion nimmt hessnatur auch als Gründungsmitglied des INV (Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft eV.) wahr. hessnatur diente für die Standards des IVN Siegels und auch des inzwischen international anerkannten GOTS-Siegels als Best-Practice Beispiel auf dem Gebiet der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit. Das ist auch der Grund, warum hessnatur diese Zertifizierungen selbst nicht benötigt – das Unternehmen setzte diese Standards der Branche bereits vor dem Zeitpunkt, als diese ins Leben gerufen wurden. Ziel ist es, weiterhin als Vorreiter das Niveau zu steigern und die ökologischen und sozialen Standards weiterzuentwickeln sowie die Machbarkeit der Umsetzung zu demonstrieren.

Auf die Frage, wo hessnatur in 20 Jahren stehen wird, muss Wolf Lüdge nicht lange überlegen und bringt die Zukunftspläne auf den Punkt: „hessnatur ist in 20 Jahren international aufgestellt im deutsch- und englischsprachigen bzw. englischaffinem Raum in Europa (UK, Skandinavien, Luxemburg, Belgien, Niederlande). Außerdem hat hessnatur dann neben dem Distanzhandel (Versandhandel, E-Commerce) eine sehr starke Präsenz im Retail, teilweise über eigene Läden, teilweise über fremde Läden, über die eigene Großhandelsfunktion bedient, die wir bis dahin aufgebaut haben.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s